Cindy & Micha's Sizilienurlaub

Willkommen in Terrasini

Terrasini, dieses kleine Fischerdorf am Golf von Castellammare, ist touristisch kaum erschlossen, es sei denn im August, wo sich die Bevölkerung von normal ca. 11.ooo Einwohnern verdoppelt, da viele Sizilianer hier einen zweiten Wohnsitz als Feriendomizil haben.
Eine lebendige Piazza im Ortskern, die "Piazza Duomo", macht Terrasini besonders sympathisch und angenehm, viele kleine Trattorien, Bars und Pubs laden zum verweilen ein und bieten sizilianische Spezialitäten. Das ganze Jahr aber besonders im Sommer kann man hier so richtig die Seele baumeln lassen. Veranstaltungen der verschiedensten Art finden hier statt, und lassen keine Langeweile aufkommen.
Sehenswert ist das Museo Civico, das in dem neu renovierten „Palazzo d’Aumale” an der Uferstrasse untergebracht ist. Glanzpunkt der Sezione Naturalistica ist die ornithologische Ausstellung mit über 6ooo präparierten Vögeln eine der größten Europas. Die Sezione Etno-Antropologica "Museo del Carretto Siciliano" prunkt mit einer großen Sammling der bunten Sizilianischen Karren – eine einzigartige Dokumentation dieser verspielten Volkskunst die manchmal mit der Bemahlung der motorisierten „Ape“ (Dreiräder) seine Fortsetzung findet. In der Sezione Archeologica liegt der Schwerpunkt auf Unterwasserarchäologie. Außer römischen Schiffen ist auch eine gut bestückte Amphorenausstellung zu sehen.

An der Küstenstrasse entlang, bietet sich ein wundervoller Ausblick. Wie Skulpturen, von Wind und Wellen entlang der Küste geformt: Cala Bianca, Cala Rossa, Baia di Guidaloca und das Promontorio di Capo Rama. Die Klippen von bemerkenswertem geologischen Interesse, die das Meer 50 Meter hoch überragen, entlang der Küste mit vielen fantastische Grotten, die zusammen eine fast unwirkliche Landschaft in Farbe und Form in dieser Ecke der Insel liefern. Die Beobachtungstürme gegen die Kriegschiffe der Sarazenen auf den vorstehenden Punkten der Felsküste mit dem Palazzo d'Aumale, ehemalige Weinkellerei gegründet von Henri d'Orleans, die Hauptkirche gegründet im XVIII Jahrhundert, benannt nach der Schutzheiligen Maria delle Grazie, die zweihundertjährigen Paläste der Prinzen La Grua, die Villa Fassini im beispielhaften Liberty Stil des berühmten Architekten Basile in Sizilien. All dieses und noch mehr umschließt das Hafenstädtchen Terrasini mit seinen noblen Ursprüngen.
Seele baumeln lassen.. kommt nach Terrasini, Urlaub mit Sizilianern in Sizilien, wenn Du nicht als Pauschaltourist reisen möchtest.
Viel Spass und buone vacanze !!

Meine Übernachtungsempfehlung: Casa Elisa

Sizilien

Mit einer Gesamtfläche von 25.460 Quadrat Kilometern, ist Sizilien die groesste Insel im Mittelmeer. Um Sizilien herum liegen eine Anzahl von kleineren Inseln: im Norden die Eolischen Inseln und Ustica, im Westen die Egadischen Inseln und im Sueden Pantelleria und die Pelagischen Inseln. Sizilien hat eine Kuestenlinie von 1000 Kilometern, meistens felsig im Norden und in der Sandstrand im Süden. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich, überwiegend hügelig, aber mit einer Ausdehnung der Ebenen um Catania. Im östlichen Teil Siziliens liegt der Etna, mit ungefähr 3.330 m der hoechster Berg Siziliens, groesster geschuetzter Bereich und National-Park. Noch aktiv, ist er der groesste Vulkan in Europa. Entlang der Nordkueste von Ost nach West, liegen die Auslaeufer der Peloritani-Berge sowie die Nebrodis und Madonien-Berge, einige ihrer Spitzen bis zu 2.000 m hoch. Der Bereich westlich vom Fluss Torto besteht aus einer unregelmaessigen Kalksteinanordnung die sich mit sanften Huegeln abwechseln. Im Osten der Insel, zwischen Messina und Mt. Etna, liegt die oestlichste Spitze der Peloritani-Kette, sehr aehnlich den Bergen von Kalabrien. Die Suedostecke enthaelt eine Reihe von den hohen Hochebenen, die aus Lava, Tuff und vor allem Kalkstein gebildet werden und kennzeichnend sind eine Anzahl von eindrucksvollen Schluchten, die durch Wasserspuelung im Laufe der Jahrhunderte geschnitzt wurden. Das innerste Teil der Insel ist ueberwiegend huegelig und besteht hauptsaechlich aus dem sogenannten Altopiano Solfifero (buchstaeblich die Schwefelhochlaender), deren Hoehen 500-700 m betragen. Die Schneegrenze liegt im Sizilianischen Winter allgemein bei 1.OOO m. Sizilien hat 5,1 Millionen Einwohner, womit es etwas dichter besiedelt ist als der Schnitt Italiens. Ab etwa 750 v. Chr. als Teil "Grossgriechenlands" von der Kultur griechischer Siedler gepraegt, hatte es auch laengere Perioden unter der Herrschaft von Rom, der Goten, von Byzanz, der Araber, der Normannen, der Bourbonen und Spanier. Erst 1860 kam es zur Vereinigung Italiens, die mit Garibaldis Invasion in Sizilien begann. Die Insel bildet nun mit den ihr vorgelagerten kleineren Inseln die Region Sizilien, deren Hauptstadt Palermo (686.722 Ew.) ist.

Für einige Reisetipps klicken Sie doch einfach mal hier..